36540 Taschenwagen 2-Container CAI

Nicht auf Lager
bestellen wir Ihnen, falls werksseitig lieferbar, MHI oder limitierte Artikel nur auf Anfrage, Liefermodalitaeten in den AGB!

86,35

Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand

warn_3.png
 



Verfügbare Versandmethoden: Selbstabholung, DHL, DHL-Ausland

ESU 36540 H0 - Taschenwagen Bauart Sdggmrs der NL AAE
Modell eines Doppeltaschen-Gelenkwagens, Bauart Sdggmrs der NL AAE, Epoche VI, Betriebsnummer: 37 84 499 3 173-2.

Beladen mit zwei 40 Fuß-Containern Transportgesellschaft CAI.

• Weitgehende Metallbauweise
• Typ erstmals mit klotzgebremsten Y25-Drehgestellen
• Bügelkupplung in kulissengeführtem NEM-Schacht
• Zahlreiche separat angesetzte Teile
• Umfangreiche mehrfarbige Bedruckung
• Feinst detaillierte Container mit zu öffnenden Türen und Innendetaillierung
• Länge 391 mm

 

Eigenschaften

 
Spur/Baugröße: H0
Epoche: VI
Stromsystem: DC
Bahngesellschaft: AAE
Bahnland: Niederlande
Kupplungsaufnahme: NEM 362
KK-Kinematik: ja
LüP (mm): 391
Neuheit: 2020 / Q4
Spurbreite (mm): 16,5
 
Vorbild

Bauart Sdggmrs

Der als TWIN I bezeichnete Gelenkwagen war die Antwort des Waggonvermieters AAE auf die Frage nach größtmöglicher Flexibilität im kombinierten Ladungsverkehr. Die 34 m langen Wagen können 40- und 20-Fuß-Container, aber auch kranbare Sattelauflieger aufnehmen. Durch die besonders tief gezogenen Wannen eignen sich die Sechsachser im Gegensatz zu den Vorgängerbauarten sogar für die Beladung mit modernen Megatrailern.

Zur Fixierung der Sattelauflieger weisen die Wagen an den Enden Stützböcke auf. Diese verbleiben am Wagen, auch wenn die nächste Tour mit Containern stattfindet. Die Stützbalken für den Containertransport sind ebenfalls stets an Bord und lagern bei Nicht-Gebrauch oberhalb des mittleren Drehgestells. Im Vergleich mit den scheibengebremsten Versionen weist der klotzgebremste Wagen eine um drei Tonnen höhere Zuladung auf.

Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt leer 120, beladen unabhängig von den Streckenklassen 100 km/h. Die Wagen kommen auch gemischt mit anderen Bauarten des Kombinierten Ladungsverkehrs zum Einsatz. Die Türen der Container lassen sich öffnen und geben den Blick auf den detaillierten Innenraum frei.

Quelle: ESU

 
 
Diese Kategorie durchsuchen: ESU